GETAGGTE BEITRÄGE / Kunststofffenster

Fenster kaufen – doch welche?

225 Mio. Elementen sollen, gemäß einer Marktstudie des unabhängigen Marktforschungsinstituts Ceresana, auf dem Fenster und Türenmarkt in ganz Europa im Jahr 2020 verkauft werden. Bei der Studie stellte sich außerdem heraus, dass die Menschen beim  Fenster kaufen des Öfteren aufs billigere und oftmals bessere PVC Fenster zurückgreifen.

Beim Fenster kaufen spielen die unterschiedlichsten Parameter wie Uw-Wert und g-Wert eine Rolle. Auch ob das Fenster zu meinem Architektur oder wie die Form oder Farbe zu meinem Baustil passt ist entscheidend. Oftmals sind große und schlichte Fenster bei einem alten Gebäude eher unangebracht und Sprossenfenster sind passender. (mehr …)

Schiebetür und Schiebefenster versprechen lichtdurchflutete Räume

Schiebetür für große Räume

Architektonisch sind Häuslebauern heute kaum noch Grenzen gesetzt. Der Trend geht dabei vor allem zu großen Fensterfronten, die für lichtdurchflutete Räume stehen und Garten und Wohnraum in Einklang miteinander bringen. Durch solche Fenster lassen sich unter anderem Heiz- und Energiekosten senken, gleichzeitig kann man den Wohnraum deutlich attraktiver gestalten. Für die Realisierung eignen sich besonders gut Schiebefenster und Schiebetür, die etwa den direkten Zugang zu Garten oder Terrasse erlauben. Auch bei den Schiebetüren bzw. Terrassentüren gibt es Unterschiede. Hebeschiebetüren sind weit verbreitet, bewährt haben sich mittlerweile jedoch ebenso die Schiebetüren PAS mit Softclose.

Was ist eine PAS Schiebetür mit Softclose?

Das Kürzel PAS steht dabei für Parallel Ausstell-Schiebetüre oder Schiebefenster. Wird der Hebel dieser Schiebetüre in 90° Stellung gestellt, so schwenkt das Fensterelement gleichmäßig und sanft nach innen. Anschließend lässt es sich spielend leicht zur Seite schieben, um so das Fenster zu öffnen. (mehr …)

Fenster auf Maß zum fairen Preis

Passivhausfenster

Fenster sind stets so individuell wie die Besitzer des Eigenheims oder die Bewohner der Wohnung, in der sie eingebaut werden. Daher können die neuen Fenster hinsichtlich Farbe, Ausstattung und Co. den persönlichen Wünschen optimal angepasst werden. Wichtiger als diese Individualität ist allerdings das richtige Fenstermaß. Generell müssen Fenster stets passgenau auf Maß angefertigt sein, um böse Überraschungen bei der Montage zu vermeiden.

Fenster auf Maß statt von der Stange

Bei vielen Fensteranbietern gibt es Standardgrößen, quasi „Fenster von der Stange“. Diese können eine gute Wahl sein, wenn die eigenen Fensteröffnungen diesen Standards entsprechen. Doch das ist längst nicht immer so. In Altbauten sind Fensteröffnungen mit heute nicht mehr üblichen Maßen versehen und architektonische und gestalterische Besonderheiten in einem Neubau können ebenfalls dazu führen, dass standardisierte Fenstermaße nicht passen. (mehr …)

Aufsatzrollläden für Kunststofffenster

Vorbaurollladen und Aufsatzrollläden von Reflexa

Neue Fenster sind immer nur ein Teil der Sanierung. Genauso wichtig sind die passenden Rollläden. Unterschieden wird dabei generell bei Kunststofffenster in die Vorbaurollläden und die Aufsatzrollläden. Letztere bieten zahlreiche Vorteile, etwa einen effektiven Sicht-, Hitze-, Sonnen- und Blendschutz. Bei Fensterhandel.de bieten wir Ihnen Vorsatzrollläden der Firma Reflexa, einem erfahrenen Unternehmen für Sonnenschutztechnik.

Reflexa Aufsatzrollläden Made in Germany

Die Firma Reflexa entwickelte sich von einem kleinen Handwerksbetrieb im klassischen Sinne zu einem der Marktführer schlechthin für Sonnenschutztechnik aller Art. 1961 gründete Hans Peter Albrecht den ursprünglichen Handwerksbetrieb in Rettenbach. Anfangs produzierte man bei Reflexa nur Jalousien, wobei das Unternehmen damals noch „Vista“ hieß und gerade einmal drei Mitarbeiter beschäftigte. Allerdings wuchs das Unternehmen im Laufe der Jahre und 1964 entstand der Markenname Reflexa. (mehr …)

Das beeinflusst den Fenster Preis

Einbruchschutz-Fenster

Wer Fenster Preise im Internet sucht, wird nicht immer gleich fündig. Viel zu oft führt der angeklickte Link ins Leere oder erweist sich als Sackgasse. Nur wenige Fensterhändler haben einen echten Fensterkonfigurator auf ihrer Webseite. Wie zum Beispiel Fensterhandel.de. Hier lassen sich aus den verschiedensten Optionen auswählen. Am Ende steht der Preis und der Kunde kann seine gewünschten Fenster direkt online bestellen.

Was macht den Fenster Preis aus?

Der Fenster Preis wird nicht nur von der Größe, wie der Breite oder Höhe des Fensters, im Allgemeinen bestimmt. Viele Eigenschaften, die so manches Fenster besitzt spielen hier eine Rolle. Je nach Geschmack oder Vorstellungen lassen sich bei einem professionellen Fensterkonfigurator Profile, Aufbau der Verglasung, Sicherheitsaspekte oder verschiedenste Schallschutzgläser auswählen.

Im Grunde genommen gibt es drei verschiedene Oberbegriffe, die für sie wichtig sein sollten. Das sind nämlich:

  • Sicherheit
  • Wärmedämmung
  • Schallschutz

Erst nach dieser Grundauswahl bzw. Grundüberlegung käme das Aussehen der Fenster. (mehr …)

Individuell und energieeffizient, Sprossenfenster

Sprossenfenster

Sprossenfenster verleihen jedem Gebäude einen gewissen Charme. Dabei überzeugen sie nicht nur durch Individualität, sondern auch mit einem Höchstmaß an Energieeffizienz. Die Ausführungen der Sprossenfenster sind ebenso vielseitig wie ihre Materialien. Früher verwendete man Fenster mit Sprossen hauptsächlich in historischen Gebäuden. Heutzutage findet man sie hingegen auch in modernen Eigenheimen.

Sprossenfenster verleihen dem Gebäude das gewisse Etwas. Edel und modern wirken Sprossenfenster und können auch bei großen Fensterflächen eingesetzt werden. Wer mehr über Sprossenfenster wissen möchte, der findet unter https://www.fensterhandel.de/fenster-mit-sprossen/ nützliche Informationen. Zum Beispiel wie man mit Kämpfersprossen große Fensterflächen möglich macht. Außerdem lassen sich auf der genannten Seite Sprossenfenster Preise online berechnen.

Passend zu jedem Gebäude, Sprossenfenster in allen Variationen

Im Allgemeinen sind Fenster mit Sprossen sowohl horizontal, als auch vertikal angeordnet. Sie verleihen jeder Hausfassade einen eigenen und unverwechselbaren Charme. Zu den unterschiedlichen Sprossenarten gehört die Wiener Sprosse, die glasteilende Sprosse und die innenliegende Sprosse. Sind die Sprossen zu beiden Seiten auf eine Isolierglasscheibe geklebt beziehungsweise aufgesiegelt handelt es sich bei diesen Sprossenfenster um Wiener Sprossen. Bei dieser Art von Sprossen wird ein Aluminiumsteg im Zwischenraum der Fensterscheibe montiert. Dieses verhindert die Quereinsicht zwischen den inneren und äußeren Sprossen. Sprossenfenster mit Wiener Sprossen gibt es sowohl in antiker als auch in moderner Ausführung. Anwendung finden sie in Aluminium-, Holz- und Kunststofffenstern.

Die glasteilenden Sprossen teilen die Fensterscheibe gänzlich. Hierzu ist es jedoch erforderlich, die einzelnen Glasscheiben im Inneren des Hauses auch einzeln zu verglasen. Diese ursprüngliche Form der Sprossenfenster wurde mit konstruktiven Sprossen umgesetzt. Auch die glasteilenden Sprossen lassen sich sowohl in Kunststofffenster, wie auch Holz- und Aluminiumfenster einbauen.

(mehr …)

Neue Fenster: Energieeffizient und modern

Neue Fenster
Wer neue Fenster kaufen möchte, der sollte neben Kosten und Stil auch besonders auf Energieeffizienz achten, da diese in diesem Punkt oft die Schwachstellen in Gebäuden darstellen. Circa vierzig bis fünfzig Prozent an Wärme entweicht durch die Fenster. Dieses lässt sich besonders durch Thermoaufnahmen an alten Gebäuden beobachten. Obwohl Kunststoff- und Holzfenster sich bezüglich der Wärmedämmung nicht viel nehmen, bieten Kunststofffenster den Vorteil, dass sie sehr viel kostengünstiger sind und zudem ganz einfach in der Pflege. So entfällt beispielsweise die alljährliche Instandhaltung durch Streichen. Zu den hochwertigsten Kunststofffenstern gehören „Passivhausfenster“, welche durch ihren sehr guten Wärmewert für hohe Energieeinsparungen sorgen. Schließlich kann eine gute Wärmedämmung etliches an Energiekosten gespart werden, was besonders in der heutigen Zeit präzise durchdacht werden sollte.

Was versteht man unter Wärmedämmung

Die entsprechende Wärmedämmung lässt sich am sogenannten U-Wert erkennen. Dieser zeigt sowohl die Wärmedämmung des Fensters an, als auch wieviel Wärme durch dieses entweicht. Ersichtlich ist dies am Wärmedurchgangskoeffizienten. Liegt dieser unter 0,8, so ist dies bezeichnend für ein Passivhausfenster. Generell gliedert man die U-Werte nach den verschiedenen Bauteilen auf. Während der Ug-Wert den U-Wert des Fensterglases angibt, zeigt der Uf-Wert den Wert des Fensterrahmens. Zusammengefaßt ergeben beide Werte den Uw-Wert des Fensters. Wobei das „w“ für „Window“ steht und den U-Wert des gesamten Kunststofffensters anzeigt. Je geringer der U-Wert desto besser die Wärmedämmung.

(mehr …)

Kunststofffenster werden immer beliebter

Kunststofffenster

Kunststofffenster sind mittlerweile die am häufigsten verbauten Fenster in ganz Deutschland. Nicht nur der Preis spielt hier eine Rolle, sondern auch die Wärmedämmeigenschaften. Außerdem lassen sich Fenster aus Kunststoff mit zusätzlichen Features versehen.

Kunststoff-Fenster werden zum Beispiel als Einbruchschutz Fenster, Sprossenfenster und sogar als Passivhausfenster gebaut.

Kunststofffenster in vielen Farben erhältlich

Kunststofffenster sind inzwischen in den verschiedensten Farben erhältlich. Spezielle Maschinen bringen unter hohen Temperaturen die Folien direkt bei der Produktion auf das Profil. Bei diesem Prozess verbindet sich die Folie dauerhaft mit dem Grundkörper. So können zum Beispiel Profile mit genarbter Oberfläche in Eiche, Nussbaum oder Kirsche produziert werden. Die Oberflächen sehen täuschend echt aus. Nur beim genauen Hinsehen kann man erkennen, dass es sich um keine Holzoberfläche handelt.

Kombiniert man das PVC Fenster mit einer Aluschale, dann lässt sich jede erdenkliche RAL Farbe auf das Material aufbringen. So sind den farblichen Gestaltungmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Die Aluschale ist direkt von außen auf das Profil geklipst.

Kunststofffenster sind Ressourcen sparend

Was manche nicht für möglich halten, aber Kunststofffenster sind ebenso wie Holzfenster ressourcensparend. Die Profile bestehen aus Polyvinylchlorid. Einem hochschlagzähem Kunststoff, der sich bis zu sieben Mal wieder verwenden lässt. Das bedeutet nachdem die alten Fenster ausgebaut sind müssen sie nicht entsorgt werden, sondern können zu Granulat weiterverarbeitet werden. Auch die Beschlagsteile, Verstärkungen und Zubehörteile lassen sich wieder verarbeiten. (mehr …)

Mit dem richtigen Fenster zum optimalen Raumklima

Fenster im Badezimmer

Was haben Holzfenster, Kunststofffenster oder Alufenster mit Schimmel zu tun? Warum gehört zum gesunden Raumklima ein gutes Fenster und was ist ein gutes Fenster? Diese und viele andere Fragen stellen sich so manche Häuslebauer oder Renovierer. Wer in erster Linie auf den Fenster Preis schaut, der macht eigentlich schon alles falsch was man falsch machen kann. Denn Fenster ist nicht gleich Fenster.

Doch nochmals zurück zum Anfang. Vorerst gilt es zu klären was Schimmelentstehung im Raum bzw. am Fenster begünstigt und woher dieser kommt. Generell lässt sich sagen, dass Schimmel von feuchten Wänden oder von feuchten Maueranschlüssen zwischen Rahmen und Mauerwerk kommt. Das kann schlimmsten Falls von einer Leckage im Rohrleitungssystem im Haus sein oder evtl. gelangt das Wasser auf eine andere Art und Weise ins Gebäude. Normal ist, dass wir Menschen selbst Wasser abgeben. Auch vom Kochen oder Duschen entsteht Feuchtigkeit, die in die Luft abgegeben wird. Kalte Luft kann weniger Feuchtigkeit aufnehmen als im Vergleich warme Luft. Deswegen ist es unabdingbar jeden Raum zu lüften. So kann man am Besten diese feuchte Luft abtransportieren. (mehr …)

Einbruchschutz Fenster: Das gilt es zu beachten

Einbruchschutz-Fenster

Die Einbruchsdelikte steigen weiter an und so ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen sich mit einem Einbruchschutz Fenster schützen. Interessant dabei ist, dass die Kölner Studie, die im Auftrag der Kriminalpolizei alle 5 Jahre erhoben wird, repräsentativ für ganz Deutschlang gilt. Die letzte veröffentlichte die Kripo zwar 2012, aber die Auswertungen der polizeilichen Kriminalstatistik zeigt vor allem, wie die vermeindlichen Diebe arbeiten und wie und wo sie am häufigsten in die Gebäude eindringen.

So schnell lässt sich ein Fenster aufhebeln

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle zeigt in ihrer Studie, dass in fast 80% aller Fälle die Einbrecher Fenster oder Balkontüren durch einfaches Aufhebeln in die Gebäude eindringen. Bei vielen alten Fenstern bzw. einfachen und oft billigen Fenstern ist es immer noch Standard, dass keine Pilzkopfzapfen am Beschlag verbaut sind. So lässt sich das Fenster mit einem handelsüblichen Schraubendreher aufhebeln.

Wie im Video gezeigt, setzen die Einbrecher den Schraubendreher direkt an den Verriegelungspunkten an. Der ganze Vorgang dauert keine (mehr …)

Diese Voraussetzungen muss ein Passivhausfenster aufweisen?

Passivhausfenster

 

passivhausfenster-energiekostenEnergie lässt sich beim Bauen schon unter Einsatz weniger Mittel sparen. Im Hinblick auf die EnEV 2014 ist es wichtig sein Haus zu dämmen. Und nicht ausschließlich das Dämmen der Wände ist wichtig, sondern auch die Fenster spielen hier eine große Rolle.
Egal ob es Kunststoff Fenster, Alu-Fenster oder Holzfenster durch die Verwendung geeigneter Glasabstandhalter oder durch eine 3-fach Verglasung kann man durchaus Einiges an Energie einsparen.

 

Woran erkenne ich ein Passivhausfenster?

An welchen Parametern kann ich ersehen, dass es sich um ein Passivhausfenster handelt und was hat es nun mit diesem Passivhausfenster auf sich. Wie gut ein Fenster dämmt, hängt beispielsweise davon ab welches Glas verwendet wurde, wie der Rahmen aufgebaut ist und auch wie das Passivhausfenster eingebaut wurde genauer montiert wurde. Wie viel Wärme durch das Fenster verloren geht kann man messen. Dieser Wert wird auch als Wärmeverlustkoeffizient bezeichnet.

Die Einheit für den U-Wert ist W/m²·K. Einige wissen unter Umständen noch den K-Wert, der für Materialien verwendet wurde. Dieser wird allerdings nicht länger verwendet, weil er zu ungenau war und für das gesamte Fenster benutzt wurde. Die verschiedenen verwendeten Werkstoffe wurden hierbei nicht einkalkuliert. (mehr …)

Das Kunststofffenster wurde 1954 von einem Deutschen erfunden

Kunststofffenster wurde 1954 erfunden

modernes-kunststofffensterDas allererste Fenster aus Kunststoff wurde, wie soll es auch anders sein, von einem Deutschen erfunden. Ein Metallbauer hatte 1954 den wunderbaren Einfall ein Metallfenster nicht unter Einsatz von Farbe und Lack zu schützen, sondern ein Überzug aus Kunststoff, der dauerhaft das Metall gegen Wind und Regen schützt, sollte auf den Metallrahmen aufgebracht werden.. Kunststoff war der Werkstoff schlechthin, aus dem zu jener Zeit alles Mögliche gefertigt wurde.

Pasche kam das Unternehmen Nobel zu Hilfe, die bei der Entwicklung der Kunststofffenster eine entscheidende Funktion spielte. Die Firma war zu jener Zeit eher für die Fabrikation von Sprengstoff bekannt. Inzwischen bringt man den Namen mit dem namhaften Nobelpreis in Verbindung. Dieses Unternehmen fertigte nach dem zweiten Weltkrieg einige Waren z.B. für den Haushalt aus PVC. (mehr …)

Wird geladen
×