GETAGGTE BEITRÄGE / Neue Fenster

Zuschüsse und Förderungen für Fenster

Förderungen für Fenster

Wer sich mit dem Gedanken trägt, sich neue Fenster für sein Haus oder Wohnung zuzulegen, der stellt sich auch die Frage, wie er Zuschüsse oder Förderungen für Fenster bekommen kann. Hier können öffentliche Förderprogramme vom Staat in Anspruch genommen werden. Selbst vergünstigte Darlehen werden für die Erneuerung der Fenster angeboten. Bundesweite Fördermaßnahmen für neue Fenster bietet etwa die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Weitere Förderungen gibt es seitens des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Auch regionale Programme versprechen attraktive Förderungen für die Fenstererneuerung. Hier lohnt es sich, gezielt nach Programmen im eigenen Bundesland oder sogar der eigenen Kommune Ausschau zu halten.

Generell sollten Sie jedoch die Kosten für die neuen Fenster auch bei gewährten Förderungen nicht aus dem Blick verlieren. Schließlich können diese schnell große Höhen erreichen. Jedoch amortisieren sich die Kosten für die neuen Fenster recht schnell, wenn man bedenkt, dass sich durch sie hohe Energiekosten einsparen lassen. Nicht zuletzt steigt oftmals der Wohnkomfort durch den Austausch der Fenster, es entsteht ein angenehmeres Raumklima und auch die von außen eindringenden Geräusche werden mittels Schallschutzfenstern deutlich verringert. (mehr …)

Neue Fenster: Energieeffizient und modern

Neue Fenster
Wer neue Fenster kaufen möchte, der sollte neben Kosten und Stil auch besonders auf Energieeffizienz achten, da diese in diesem Punkt oft die Schwachstellen in Gebäuden darstellen. Circa vierzig bis fünfzig Prozent an Wärme entweicht durch die Fenster. Dieses lässt sich besonders durch Thermoaufnahmen an alten Gebäuden beobachten. Obwohl Kunststoff- und Holzfenster sich bezüglich der Wärmedämmung nicht viel nehmen, bieten Kunststofffenster den Vorteil, dass sie sehr viel kostengünstiger sind und zudem ganz einfach in der Pflege. So entfällt beispielsweise die alljährliche Instandhaltung durch Streichen. Zu den hochwertigsten Kunststofffenstern gehören „Passivhausfenster“, welche durch ihren sehr guten Wärmewert für hohe Energieeinsparungen sorgen. Schließlich kann eine gute Wärmedämmung etliches an Energiekosten gespart werden, was besonders in der heutigen Zeit präzise durchdacht werden sollte.

Was versteht man unter Wärmedämmung

Die entsprechende Wärmedämmung lässt sich am sogenannten U-Wert erkennen. Dieser zeigt sowohl die Wärmedämmung des Fensters an, als auch wieviel Wärme durch dieses entweicht. Ersichtlich ist dies am Wärmedurchgangskoeffizienten. Liegt dieser unter 0,8, so ist dies bezeichnend für ein Passivhausfenster. Generell gliedert man die U-Werte nach den verschiedenen Bauteilen auf. Während der Ug-Wert den U-Wert des Fensterglases angibt, zeigt der Uf-Wert den Wert des Fensterrahmens. Zusammengefaßt ergeben beide Werte den Uw-Wert des Fensters. Wobei das „w“ für „Window“ steht und den U-Wert des gesamten Kunststofffensters anzeigt. Je geringer der U-Wert desto besser die Wärmedämmung.

(mehr …)

Wird geladen
×