GETAGGTE BEITRÄGE / Schiebefenster

Schiebetür und Schiebefenster versprechen lichtdurchflutete Räume

Schiebetür für große Räume

Architektonisch sind Häuslebauern heute kaum noch Grenzen gesetzt. Der Trend geht dabei vor allem zu großen Fensterfronten, die für lichtdurchflutete Räume stehen und Garten und Wohnraum in Einklang miteinander bringen. Durch solche Fenster lassen sich unter anderem Heiz- und Energiekosten senken, gleichzeitig kann man den Wohnraum deutlich attraktiver gestalten. Für die Realisierung eignen sich besonders gut Schiebefenster und Schiebetür, die etwa den direkten Zugang zu Garten oder Terrasse erlauben. Auch bei den Schiebetüren bzw. Terrassentüren gibt es Unterschiede. Hebeschiebetüren sind weit verbreitet, bewährt haben sich mittlerweile jedoch ebenso die Schiebetüren PAS mit Softclose.

Was ist eine PAS Schiebetür mit Softclose?

Das Kürzel PAS steht dabei für Parallel Ausstell-Schiebetüre oder Schiebefenster. Wird der Hebel dieser Schiebetüre in 90° Stellung gestellt, so schwenkt das Fensterelement gleichmäßig und sanft nach innen. Anschließend lässt es sich spielend leicht zur Seite schieben, um so das Fenster zu öffnen. (mehr …)

Bodentiefe Fenster liegen im Trend

Bodentiefe Fenster liegen im Trend

Benötigen Sie neue Fenster für Haus? Dann probieren Sie doch mal etwas Neues aus. bodentiefe Fenster zum Beispiel liegen voll im Trend. Sie vermitteln das Gefühl zwar drinnen zu sitzen, aber den Garten zu erleben. So sind Sie auf Augenhöhe mit Hase und Igel, und haben durchgängig freie Sicht in die Natur.

Gestaltungsmöglichkeiten für raumhohe Fenster gibt es viele. Breite Fensterbänke vor den Fenster schaffen zum Beispiel Sitzecken mit rustikalen Akzenten. Außerdem bringen die großen Fenster mehr Licht ins Innere des Hauses.

Sicherung für bodentiefe Fenster Pflicht?

Bodentiefe Fenster im Obergeschoss können unter Umständen eine Gefahr darstellen. Stürzt jemand oder fällt man aus anderen Gründen gegen die Scheibe könnte diese im schlimmsten Fall brechen und man könnte aus dem Fenster stürzen. Aus diesem Grund muss eine Absturzsicherung in Form einer speziellen Verglasung erfolgen.

Ab welcher Höhe eine Sicherung angebracht werden muss, bestimmt die TRAV Höhe. Sie ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und wird von der Landesbauordnungen (LBO) bestimmt. In Bayern zum Beispiel liegt sie bei 0,5m und in den anderen Bundesländern in der Regel bei 1m.

Raumhohe Fenster mit Ug 0,5 W/m²K

Früher machte man die Fenster noch so klein wie möglich. Denn über die Fenster ging die meiste Wärme verloren. Deswegen haben alte Bauernhäuser ziemlich kleine Kastenfenster. (mehr …)

Mehr Licht durch große Terrassentüren

Terrassentür

Was früher noch undenkbar war, dass man große Fenster in sein Haus einbaut, ist jetzt beinahe Standard geworden. Grund dafür war einfach, dass man Energie sparen wollte, da bei kleineren Fenstern weniger Energie verloren geht als bei großen Terrassentüren. Damals gab es allerdings noch keine Zwei- oder Dreifachverglasungen, sondern lediglich Kastenfenster. Mit der heutigen verwendeten Technik können Fenster optimal gedämmt werden und es geht relativ wenig Energie verloren.

Der Vorteil bei großen Fenstern ist, dass nicht nur viel mehr Licht in den Raum eindringen kann, sondern es ist einfach ein anderes Lebensgefühl, welches man Terrassenfenster bei großen Fenstern erlebt.. Mittlerweile sind zum Beispiel Schiebeelemente bis zu 6 m möglich.

Terrassenfenster sind die direkte Verbindung zum Garten

Bringen Sie Ihren Garten direkt ins Wohnzimmer und vergrößern so ihren Wohnraum. Denn große Fensterelemente sind die direkte Verbindung zum Garten. Stellen Sie sich vor: Sie sitzen in ihrem Wohnzimmer oder in ihrer Wohnküche. Wäre es nicht schön, wenn Sie ihren Wohnraum gleich um mehrere Quadratmeter vergrößern könnten? Mit Hebeschiebetüren ist dies zum Beispiel optimal realisierbar. Bei www.Fensterhandel.de können Sie sich bis zu 6 m breiten Elemente konfigurieren lassen. Als zweiteiliges oder sogar vierteiliges Element. (mehr …)

Wird geladen
×