GETAGGTE BEITRÄGE / Fenster kaufen

Fenster mit 2-fach- oder 3-fach Verglasung kaufen?

Wer sich für neue Fenster entscheidet denkt überwiegend ans Aussehen. Erstmal gilt es ein paar signifikante Fragen zu klären. Erfordert meine Architektur besondere Profile? Sind für mein historisches Gemäuer evtl. Fenster mit Sprossen zwingend obligat beziehungsweise ausreichen einfache und schlichte Fenster? Ein zusätzlicher bedeutender Aspekt beim Fenster kaufen sollten die verschiedenartigen Werte wie etwa der g-Wert oder Uw-Wert sein.

Immer mehr Menschen erwerben Fenster aus Kunststoff. Das belegt eine Untersuchung des eigenständigen Marktforschungsinstituts Ceresana. Auf dem Türen- und Fenstermarkt sollen im Jahre 2020 laut der Analysten von Ceresana 225 Millionen Einheiten verkauft werden. (mehr …)

Fenster kaufen – doch welche?

225 Mio. Elementen sollen, gemäß einer Marktstudie des unabhängigen Marktforschungsinstituts Ceresana, auf dem Fenster und Türenmarkt in ganz Europa im Jahr 2020 verkauft werden. Bei der Studie stellte sich außerdem heraus, dass die Menschen beim  Fenster kaufen des Öfteren aufs billigere und oftmals bessere PVC Fenster zurückgreifen.

Beim Fenster kaufen spielen die unterschiedlichsten Parameter wie Uw-Wert und g-Wert eine Rolle. Auch ob das Fenster zu meinem Architektur oder wie die Form oder Farbe zu meinem Baustil passt ist entscheidend. Oftmals sind große und schlichte Fenster bei einem alten Gebäude eher unangebracht und Sprossenfenster sind passender. (mehr …)

Zuschüsse und Förderungen für Fenster

Förderungen für Fenster

Wer sich mit dem Gedanken trägt, sich neue Fenster für sein Haus oder Wohnung zuzulegen, der stellt sich auch die Frage, wie er Zuschüsse oder Förderungen für Fenster bekommen kann. Hier können öffentliche Förderprogramme vom Staat in Anspruch genommen werden. Selbst vergünstigte Darlehen werden für die Erneuerung der Fenster angeboten. Bundesweite Fördermaßnahmen für neue Fenster bietet etwa die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Weitere Förderungen gibt es seitens des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Auch regionale Programme versprechen attraktive Förderungen für die Fenstererneuerung. Hier lohnt es sich, gezielt nach Programmen im eigenen Bundesland oder sogar der eigenen Kommune Ausschau zu halten.

Generell sollten Sie jedoch die Kosten für die neuen Fenster auch bei gewährten Förderungen nicht aus dem Blick verlieren. Schließlich können diese schnell große Höhen erreichen. Jedoch amortisieren sich die Kosten für die neuen Fenster recht schnell, wenn man bedenkt, dass sich durch sie hohe Energiekosten einsparen lassen. Nicht zuletzt steigt oftmals der Wohnkomfort durch den Austausch der Fenster, es entsteht ein angenehmeres Raumklima und auch die von außen eindringenden Geräusche werden mittels Schallschutzfenstern deutlich verringert. (mehr …)

Wird geladen
×